heroarea_blog_2_kundenzauberin.png

WhatsApp und die DSGVO

whatsapp und die dsgvo

Können Unternehmen mit der neuen DSGVO auch in Zukunft noch Kunden WhatsApp-Dienste anbieten? Kurz gesagt: Ja! Mit dem Einsatz des richtigen Tools können Firmen weiterhin auf die Kommunikation per WhatsApp setzen. Wir erklären, was es zu beachten gibt. An der Stelle aber auch der Hinweis, dass unsere Ausführungen keine Rechtsberatung darstellen und wir keine Gewähr für die Richtigkeit selbiger übernehmen können. 

Der größte Hemmschuh: Die Vermischung von Kontakten.

Jeder, der WhatsApp auf seinem Handy installiert, gibt der App den Zugriff auf seine - im Smartphone hinterlegten - Kontakte. Das Problem: Hinterlegte Kontakte werden über WhatsApp-Server synchronisiert. Vor allem der Abgleich von Kontakten, die gar kein WhatsApp nutzen, und somit niemals irgendeiner Datenschutzerklärung von WhatsApp zugestimmt haben, ist hinsichtlich der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) höchst bedenklich, und sollte im Geschäftsbereich auf keinen Fall erfolgen. 

Business-Tools für WhatsApp, wie z.B. telegra WAM, bieten eine datenschutzkonforme Lösung an: Da das Tool nicht auf einem Smartphone läuft, ist sichergestellt, dass keine Kontakte vermischt werden. Mehr noch: Durch das Anmelde-Widget ist sichergestellt, dass von jedem Kontakt eine Einwilligung zur Datenverarbeitung vorliegt, die laut DSGVO zwingend notwendig ist. Was dahinter steckt, erklären wir im nächsten Absatz.

Einwilligung in die Datenverarbeitung

Laut DSGVO muss ein Unternehmen die Einwilligung der Kunden oder Interessenten bzgl. einer Datenverarbeitung einholen. Mit dem Anmelde-Widget von telegra WAM funktioniert dies ganz einfach: So sollte jeder Besucher, der sich über das Widget auf der Webseite für den WhatsApp-Dienst anmeldet, in unmittelbarer Nähe zum „Einwilligungsfenster“ auf die unternehmenseigene Datenschutzerklärung per Link hingewiesen werden. In dieser Datenschutzerklärung sollte telegra WAM als ein Teil des Datenverarbeitungsprozesses aufgenommen werden. Wichtig sind hierbei insbesondere Ausführungen dazu, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung erfolgt und wann die Daten gelöscht werden. Rechtsgrundlage für den Erhalt der Nachrichten der Empfänger und die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die dem Unternehmen gegenüber erteilte Einwilligung zur Kommunikation mit dem Empfänger über den Messenger-Dienst (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. 

Kurz gesagt: Mit telegra WAM können Unternehmen sicherstellen, dass nur solche Kontakte in die Kontaktliste aufgenommen werden, von denen eine Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung vorliegt. 

Wie kann die Einwilligung Datenschutzkonform eingeholt werden?

telegra WAM stellt hierfür ein Widget zur Verfügung, das auf der jeweiligen Webseite des Unternehmens integriert wird, und über das die Einwilligung im sog. Double-Opt-IN-Verfahren (Eingabe Handynummer + Erstkontakt durch Empfänger) eingeholt werden kann.

Der Text der Einwilligungserklärung selbst muss individuell gestaltet und in unmittelbarer Nähe zum „Einwilligungsfenster“ auf der Webseite integriert werden. Unsere Spezialisten beraten Interessenten gerne anhand von exemplarischen Usecases, wie so etwas aussehen kann. Am besten, Sie buchen gleich eine Websession mit einem unserer Experten:

Websession vereinbaren

Wichtig ist, dass die Empfänger vor der Abgabe ihrer Einwilligungserklärung (Eingabe ihrer Handynummer) darauf hingewiesen werden, dass und wie sie ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen können und der Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf ist jederzeit über eine Messenger-Nachricht „STOP“ möglich.

Fazit

WhatsApp kann auch in Zukunft DSGVO-Konform von Unternehmen zur Kundenkommunikation genutzt werden. Eine Voraussetzung dafür ist, dass die Kommunikation über ein Tool erfolgt, das die oben beschriebenen Voraussetzungen mitbringt, so dass die rechtlichen Vorgaben der DSGVO in der technischen Umsetzung erfüllt werden können. Alle Infos zu unserem Tool für die datenschutzkonforme  Nutzung von WhatsApp für Unternehmen finden Sie hier:

Alle Infos zu telegra WAM

 

Topics: WhatsApp im Service, Kommerzielle Nutzung von WhatsApp, WhatsApp Marketing, Whatsapp, WhatsApp Newsletter, DSGVO

Hier unseren Blog abonnieren:

Hier schreibt Wiebke Wetzel.

Wenn es um guten Kundenservice geht, sollte man unbedingt lesen, was die Kundenzauberin dazu sagt. Zweimal im Monat gibt sie zu ausgewählten Themen ihren Senf dazu: Der schmeckt immer nach Expertise, ist leicht verdaulich und bringt die nötige Würze mit, um Ihnen ganz sicherlich den einen oder anderen Aha-Effekt zu liefern. 

Wir lieben es, wenn es guter Service ist!

Neue Tools. Neue Trends. Neue Ideen. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und schauen Sie auch mal rechts und links vom Pfad: Mit unserem Blog liefern wir immer wieder neue Impulse für bessere Kundenerlebnisse in Serviceorganisationen.

Was für Sie drin ist:

  • Neue Entwicklungen kurz und knapp 
  • Usecases für effektive Prozesse im Kundenservice
  • Tipps und Tricks für kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Was es garantiert nicht gibt:

  • Marketing Blabla
  • Werbetexte
  • Unverständliches

In Zukunft auf dem Laufenden sein:


Aktuelle Beiträge